Zum Hauptinhalt springen


Umsatzfinanzierung

Zusätzliche Liquidität mit Factoring

 

Umsatzfinanzierung

Eine einfache Definition der Umsatzfinanzierung lautet folgendermaßen:

Mit der Umsatzfinanzierung beziehen Sie Ihre liquiden Mittel direkt aus Ihren eigenen Einnahmen. Dabei übernimmt ein Drittunternehmen die Eintreibung, beschleunigt und professionalisiert den Prozess und sorgt dafür, dass Sie nach erfolgreicher Bezahlung Ihr Geld erhalten. Dafür entrichten Sie im Gegenzug an dieses Unternehmen eine – zumeist verhältnismäßig geringe - Bearbeitungsgebühr. 

  • Factoring - Forderungsverkauf - Forderungsfinanzierung
  • Factoring VOB | Factoring für Handwerker
  • Exportfactoring

Dass es überhaupt heute ein gesteigertes Interesse an der Umsatzfinanzierung gibt, liegt vornehmlich an der Krise eines lange dominierenden Konkurrenzprodukts: Dem Bankkredit.

Tatsächlich ist es für viele kleinere und mittelständische Unternehmen nahezu unmöglich geworden, zu sinnvollen Bedingungen einen traditionellen Kredit zu erhalten:

  • Kreditrahmen sind oftmals zu niedrig. Die Folge: Vorhaben können nicht durchgeführt werden oder erfordern das komplexe Aushandeln mehrerer kleiner Kredite.
  • Kreditverhandlungen sind langwierig und liefern oftmals erst nach wochenlangen Sitzungen liquide Mittel. Die Folge: Im Ernstfall kommt die Finanzspritze zu spät.
  • Kreditbedingungen sind extrem verschärft worden und erfordern teilweise absurd hohe Sicherheiten oder sehr hohe Zinsen.

HRP hilft Ihnen dabei, den richtigen Partner für Ihre Umsatzfinanzierung zu finden. Alleine in Deutschland gibt es über 200 Factoringgesellschaften. 

Möglichkeiten von Factoring:

  • Individuallösungen ab 100.000 EUR Jahresumsatz
  • Kein genereller Brachenausschluss |VOB Handwerker
  • Viele Rechnungen|kleine Rechnungsbeträge möglich
  • Privatkunden| B2C möglich
  • Keine EDV-Anbindung erforderlich (aber möglich)
  • Kurze Vertragslaufzeiten
  • Selektives Factoring für bestimmte Debitoren möglich

Weitere Informationen zum Thema Factoring finden Sie unter: